Unsere drei Lernprinzipien

Ein wichtiges Merkmal der Kindheit ist die spielerische Interaktion, durch die sich Initiative, Vorstellungskraft und Begeisterung entwickeln. Dibber Kindergärten zeichnen sich durch drei inhaltliche Schwerpunkte in den Lernprinzipien aus, die bei unserer Arbeit immer sichtbar sind:

das spielerische Lernen, die Interaktion und das Meistern von Herausforderungen. Diese pädagogische Grundphilosophie prägt den Alltag und das Handeln in unseren Kindergärten.

Spielerisches lernen

Lernen durch Spielen – diese grundlegende Einstellung und Methode bestimmt und beeinflusst unseren Tagesablauf im Kindergarten. Wir wissen, wie wir ihr Kind, durch Spielen, gezielt fördern können. Kinder spielen des Spiels wegen. Aus diesem Grund nimmt das Spielen in unseren Kindergärten den meisten Raum ein. Es ist die wichtigste Aktivität und prägt unser pädagogisches Konzept. Spiel und Lernen sind eng miteinander verbunden. Kinder sind bei all ihrem Tun spielerisch und probieren sich darin aus, suchen und finden ihren ganz eigenen Sinn.

Interaktion

Der Kindergarten ist ein wichtiger Ort zum Erlernen sozialer Kompetenzen. Die Basis für Empathie und Toleranz wird bereits in der Kindheit gelegt. Wir glauben, dass Kinder mit anderen interagieren müssen um zu wachsen, zu lernen und sich zu entwickeln. In einer sozialen und sinnvollen Umgebung, in der den Kindern die Chance gegeben wird sich auszudrücken, werden sich Wissen, Kompetenz, verschiedene Fähigkeiten und Einstellungen entwickeln. Gemeinsam lernen wir besser.

Wir brauchen einander um zu lernen. Durch Zusammenarbeit lernen Kinder gemeinsam Lösungen zu finden, sich gegenseitig zuzuhören und andere zu verstehen. Sie lernen ihre Meinung zu äußern und ihre Bedürfnisse und Wünsche sicher zu artikulieren. Kinder brauchen die Nähe zu Erwachsenen, die sie bestärken und sie bei der Gestaltung ihrer Identität und eines positiven Selbstbildes unterstützen. In einer sicheren und gepflegten Umgebung, die zu einer guten Interaktion anregt, werden sie ihre persönlichen Merkmale beibehalten und stärken können.

Herausforderungen meistern

Kleine Kinder streben danach Herausforderungen zu meistern und unabhängig zu sein. Dabei muss ihnen Unterstützung angeboten und Respekt entgegengebracht werden. Die Freude daran Ziele erreichen zu wollen, gut in Neuem zu sein und Herausforderungen zu meistern, ist eine für das weitere Leben vorteilhafte Grundvoraussetzung.

Die Freude, Herausforderungen zu meistern!
Bei Dibber haben Kinder tagtäglich Erfolge, egal in welchem Bereich. Wir möchten den Kindern die Möglichkeit geben gute Erfahrungen zu machen. Wir wollen, dass sie sich jederzeit dazu fähig fühlen. Sie haben die Möglichkeit in ihrem eigenen Tempo zu üben und Dinge auszuprobieren. Aus diesem Grund erhalten die Kinder teilweise auch anspruchsvolle Herausforderungen. Dabei unterstützen wir sie bestmöglich und vermitteln ihnen ein Sicherheitsgefühl, das sie benötigen, um die Herausforderungen anzugehen und zu bewältigen. Die Freude daran, Herausforderungen zu meistern, ist eine starke Inspiration, um neue Dinge auszuprobieren.