Sport & Bewegung

 In keinem Lebensabschnitt spielen Bewegung und körperliche Erfahrungen eine so große und wichtige Rolle wie in der Kindheit. Alle Kinder bringen eine Begeisterung an der Bewegung und eine ansteckende Lebendigkeit mit. 

Kinder erkunden ihre Umgebung ganzheitlich mit Körper und Geist. Über die Wahrnehmung aller Sinne entwickeln sie ein Bild von sich selbst, ihrer Umgebung und von Anderen. 

Wir schaffen für die Kinder den nötigten Rahmen, um ein breites Spektrum an Erfahrungen möglich zu machen. Hier liegen unsere Schwerpunkte auf der aktiven Erkundung der Welt mit allen Sinnen und vor allem mit und in der Bewegung. Die Freude an der Bewegung gehört hier genauso dazu wie das Entwickeln eines positiven Körpergefühls, die Balance zwischen Anspannung und Entspannung, sowie eine gesunde Ernährung und der Genuss. 

Unsere Lernfreunde, unser Bildungsbaum und vor allem unsere Lernprinzipien unterstützen die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. 

"Hallo, ich bin Akti-Viktor und einer der Lernfreunde bei Dibber. Ich setze mich dafür ein, dass alle Kinder der Sportkita genauso lebendig und fröhlich sind, wie ich und gesundes Essen genießen."

Sportkonzeption / Raum für Bewegung

Durch unser teiloffenes Konzept ist es den Kindern zu jeder Zeit möglich, sich zu bewegen und aktiv zu sein. Unser Flur ist ein bewegter Flur, hier haben die Kinder so viel Raum wie möglich für Bewegung als grundlegendes Bedürfnis.

Es stehen zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung. Auch unser Raumkonzept zeichnet sich durch individuelle Gestaltungsmöglichkeiten aus So finden sich spezielle Aktivräume, Räume für Kreativität und das Erleben mit allen Sinnen sowie Gelegenheiten für Ruhe und Entspannung. 

Wir bieten den Kindern die Möglichkeit auch barfuß umherlaufen zu können. Durch die natürliche Art der Bewegung soll die Greiffähigkeit der Füße erhalten bleiben und Haltungsschäden sollen minimiert werden. 

Oberstes Ziel ist es, dass alle Kinder sich nach ihrem Stand ausprobieren dürfen. Sie lernen eigene Stärken und Grenzen kennen lernen und dass wir auf unterschiedlichen Wegen zum Ziel gelangen. Wir bieten den Kindern unterschiedliche Herausforderungen und lassen sie entscheiden, ob sie den einfachen oder den herausfordernden Weg wählen. 

Durch gemeinschaftliches Erleben lernen jüngere oder unsichere Kinder von älteren und sehr sicheren Kindern, wie sie bestimmte Aufgaben meistern können. Das stärkt nicht nur die eigene Körperwahrnehmung, sondern auch das soziale Lernen. 

Wir legen großen Wert auf abwechslungsreiche Angebote der Entwicklung entsprechend innerhalb und außerhalb des Kindergartens, um den Spaß an Bewegung, Spiel und Sport zu fördern. Wir haben eine gute Balance zwischen freier Bewegungszeit und angeleiteten Bewegungseinheiten. 

  • freie und angeleitete Bewegungsangebote 
  • Bewegung in Bewegungslandschaften an und mit Großgeräten 
  • Bewegung mit Kleingeräten 

 

 

 

Tiergestützte Pädagogik

Wir arbeiten an mehreren Standorten professionell mit tiergestützter Pädagogik. Unseren ausgebildeten KiTa-Hund „Sammy“ haben die Kinder ebenso ins Herz geschlossen wie die zahlreichen KiTa-eigenen Hühner und Meerschweinchen, oder unsere Lämmer, die in unseren Natur-KiTas genauso zum festen Alltag gehören wie ökologisch integrierte Pflanzbereiche, mit gemeinsamer Aussaat, Pflanzenpflege und Ernte in unseren Einrichtungen. Im respektvollen Umgang mit Tieren und Pflanzen werden Lernprozesse im sozial-emotionalen Bereich, die zwischenmenschliche Kommunikation, soziale Fähigkeiten insgesamt und nicht zuletzt das Verant- wortungsgefühl gestärkt. 

Tiergestützte Pädagogik nutzt die positive Wirkung der Tiere bei Bildungsprozessen. Der begleitete Um-gang mit den Tieren fördert soziale und kognitive Kompetenz sowie lebenspraktische Erfahrungen. Tiere in Kindertagesstätten können einen wichtigen Beitrag zur Entfaltung der Persönlichkeit der Kinder leisten. In unabhängigen empirischen Studien von Psychologen, Biologen und Ethnologen wurde eindeutig nachgewiesen, dass Kinder, die mit Tieren aufwachsen durften, ein insgesamt besser strukturiertes und sozial wirksameres Verhaltens-repertoire aufwiesen als jene Kinder ohne Tiere. 

Naturnahe KiTas

Die Natur als frühkindlicher Bildungsort

Bei Dibber haben wir uns zum Ziel gesetzt, die besten Voraussetzungen und Bedingungen zu schaffen, um das Wertvollste was wir haben gedeihen zu lassen – unsere Kinder.

Im Bemühen, unseren Kindern die besten Entwicklungsbedingungen zu ermöglichen, spielt eine auch im Wortsinn ”naturnahe” Umgebungserfahrung eine immer bedeutendere Rolle. Denn die kind- und umweltgerechte Betreuungsumgebung rückt gerade im frühkindlichen Bereich nicht nur mit Blick auf die enormen Herausforderungen, vor die uns der Klimawandel stellt, zunehmend in den Mittelpunkt.

Gerade der achtsame, ressourcenschonende Umgang mit unserer Natur und Umwelt und das frühe (Be-)greifen, Erleben und Erlenen eines nachhaltigen Umgangs mit ihnen, wird zu einer Schlüsself.higkeit kommender Generationen.

Aus diesem Grund sind die Nähe zur Natur, ökologisch-nachhaltig ausgerichtetes Betreiberkonzepte und eine darauf abestimmte pädagogische Konzeption für unserer Mitarbeiter*innen.

Unser Gütesiegel für naturnahe und nachhaltige Betreuungsangebote:

Mit Natur-Alina haben die Kinder in unseren naturnahen und durch besondere Nachhaltigkeit geprägten Kindertagesstätten eine ansprechend illustrierte Identifikations- und Leitfigur, die im KiTa-Alltag unser besonderes Verhältnis zur Natur und zu unserer Umwelt repräsentiert.

In Form von Rollenspielen, in der visuellen Aufbereitung von Lernmaterialien oder im täglichen Morgenkreis ist Natur-Alina vielfältig präsent. Auch in unserem Gütesiegel für KiTas mit besonders naturnah-nachhaltiger Ausprägung.